Yoga

Warum deine Komfortzone der Place to be ist

Warum deine Komfortzone der Place to be ist

In Gesprächen über Achtsamkeit genauso wie auf Blogs und in Podcasts begegne ich wieder und wieder der Idee, dass das Verlassen der eigenen Komfortzone die Voraussetzung für Wachstum ist. Nur außerhalb der Komfortzone kann man über die eigenen Grenzen hinaus wachsen und ein erfülltes Leben führen.

Ich denke, dass dieser Glaube ungesunder Bullshit ist. Es fühlt sich vielleicht nach einem Erfolg an die Grenzen der Komfortzone überwunden und ein neues Terrain erschlossen zu haben. Aber dieser “Erfolg” liegt in der Überwindung deiner selbst begründet, im entschlossenen Ausblenden der Signale deines Körpers und Geistes. Mit Willensgewalt die eigene Komfortzone zu verlassen bringt dich weg von einer gesunden Verbindung zu dir selbst. Genau diese Verbindung aber ist es, die uns tatsächlich Superkräfte verleiht und ohne Angst und Stress ein großes Spielfeld für Weiterentwicklung eröffnet.

Yoga-Playlist Island Tunes

Yoga-Playlist Island Tunes

Bist du urlaubsreif? Dann gönne dir eine Auszeit vom Alltag! Dafür musst du nicht unbedingt deine Koffer packen und einen Last-Minute-Trip auf eine Südsee-Insel buchen. Du kannst dir auch die Insel, den Strand, das Meer und das entspannte Urlaubsfeeling nach Hause holen. Geh auf eine Gedankenreise und lass die Seele baumeln. Glaub mir, es funktioniert,  wenn du dich darauf einlässt!

Yoga-Playlist What's normal anyway?

Yoga-Playlist What's normal anyway?

Mit dieser Playlist lade ich dich ein, nach innen zu hören. Sag Erwartungen und Labels bye-bye und mache dich ganz allein auf zu einer Abenteuerreise zu dir selbst.

Immer wieder lernen wir, wir sollen "echt" sein. Ehrlich sein ist gut. Unehrlich sein ist doof. Faken ist absolut uncool. Ok. Soweit so konsens. Aber im echten Leben ist die Sache mit der Ehrlichkeit eine ganze Ecke komplizierter. Um wirklich ehrlich mit sich und den Menschen um sich herum zu sein, muss man sich erstmal selbst verdammt gut kennen. Puh!